Case IH: Quantum-Traktoren räumen Schnee auf dem Frankfurter Flughafen

Case IH hat nun erstmals zwei Quantum-Traktoren übergeben, um künftig den Winterdienst auf dem Frankfurter Flughafen auszuführen. Die beiden 75 PS starken Schmalspurtraktoren werden primär die Räumungsarbeiten der Betriebsbereiche zwischen den Terminals übernehmen.

Die beiden Case IH Quantum 80N-Traktoren sollen in der laufenden Wintersaison über 100.000 Quadratmeter Fläche des Frankfurter Flughafengeländes von Schnee und Eis befreien. „Für die Arbeiten abseits der Landebahn sind besonders wendige Räumfahrzeuge nötig“, erläutert Alexander Schreiber, der sich vor allem um das Räumen schmaler Zubringerstraßen auf dem Flughafenareal kümmert. „Wir haben uns bei der Anschaffung neuer Räumfahrzeuge für die beiden Quantum-Traktoren von Case IH entschieden, denn sie haben genau die Eigenschaften, die wir hier brauchen – eine einfache und komfortable Bedienung und einen kleinen Wendekreis“, berichtet Schreiber.

So sorgt die Silhouette der Maschinen dafür, dass der Fahrer stets eine optimale Sicht auf seine Anbaugeräte hat; besonders in Hinblick auf das Schneeschild im Frontanbau. Aufgrund der Wespentaille des Motorblockes verfügt die Maschine außerdem über einen hohen Lenkwinkeleinschlag und somit über einen geringen Wendekreis. Zudem sorgt der Powershuttle an der Lenksäule für eine bessere Bedienung und mehr Fahrkomfort.

Herzstück der beiden Quantum-Traktoren sind die 75 PS starken Vier-Zylinder-Common-Rail Dieselmotoren von FPT mit einem Hubraum von 3,4 Liter. Der einstellbare Drehzahlspeicher der elektronischen Motordrehzahlregelung bietet zwei Einstellmöglichkeiten. Ein integriertes Fronthubwerk mit 2.000 Kilogramm Hubkraft und Frontzapfwelle runden die neuen Quantum 80N-Traktoren von Schreiber in Frankfurt ab.